Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
... lesen Sie weiter
Zeichen- und Vaterunserglocke

Quelle: evkila - Ekki

zurück     Drucken     per Mail versenden          

Glocken

Auf dem Turm unserer Ludwigskirche befinden sich insgesamt fünf Glocken. Sie stammen allesamt aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg und wurden zwischen 1946 und 1951 gegossen. Letzteres hat natürlich seine Ursachen, denn die Glocken erlebten – wie viele andere Glocken auch - eine sehr wechselvolle Geschichte.
 
Zwei von ihnen (die beiden kleinsten) sind aus Bronze, die drei großen aus Stahl. Auf unseren Glocken ist zu lesen:
 
  • „Unseren Gefallenen zum Gedenken“
  • „Christus ist unser Friede“
und
 
  • „Glaube“
  • „Hoffnung“
  • „Liebe“
wobei in Anlehnung an 1.Korinther 13, 13 die Glocke mit der Aufschrift „Liebe“ die größte der drei Letztgenannten ist.
 
 
Im Rahmen des Gottesdienstes und des gemeindlichen Lebens haben alle fünf ihren Platz. Sie werden zu unterschiedlichen Anlässen und Zeiten geläutet, manchmal eine einzelne, manchmal mehrere oder alle gleichzeitig.
Wann welche Glocke geläutet wird, ist in der sogenannten Läuteordnung festgelegt, die vom Kirchengemeinderat beschlossen wird. Zuletzt wurde sie 2010 neu gefasst.